Auffrischungslehrgang Segelfluglehrer im Bürgerhaus Musbach

Von Lothar Schwark

Freudenstadt- Musbach. Kurzfristig richtete die Fliegergruppe Freudenstadt für den Baden-Württembergischen Luftfahrtverband (BWLV) im Bürgerhaus Musbach einen „Auffrischungslehrgang für Lehrberechtigte“ aus. Nachdem der BWLV seine zentrale, umfangreiche Auffrischungsschulung für Lehrberechtigte (Fluglehrerfortbildung) mit rund 200 Teilnehmern in der Filderhalle in Leinfelden am 16./17. Oktober 2020 durch die sich zuspitzende Corona- Lage absagen musste, fanden sich folgend vier Vereine, die mit geringeren Teilnehmerzahlen doch noch Auffrischungslehrgänge im kleinen Rahmen zuließen. Denn nur zweimal im Jahr bietet der Baden-Württembergischen Luftfahrtverband (Frühjahr/Herbst) für seine 1000 Lehrberechtigte in 144 Vereinen Auffrischungslehrgänge in der Filderhalle an. Für eine Verlängerung der Lehrberechtigung der Fluglehrer ist ein regelmäßiger Besuch von Fortbildungen zwingend.

So drückten 30 Segelflug- und Ultraleichtfluglehrer im Bürgerhaus die Schulbank, um mit dem Auffrischungslehrgang eine von drei geforderten Vorgaben zur Scheinverlängerung zu erfüllen. Von der FG Freudenstadt hatte Vorsitzender Axel Reich, ebenfalls in seinem Amt als Vereinsausbildungsleiter, die Seminarleitung übernommen. Wichtig war es der Fliegergruppe die geforderten Corona-Vorgaben und Abstände akribisch einzuhalten. So hatte jeder Teilnehmer seinen eigenen Tisch, der genügend Abstand zu seinen Fluglehrerkollegen zuließ. Viel Wert legte man auf die ausgiebige Lüftung des Lehrgangraum. Nur Personen aus einem Haushalt saßen an einem Tisch. Beeindruckend war für die Teilnehmer, dass die behördlich genehmigte Veranstaltung (RP Stuttgart) mit allen Hygieneauflagen allein von Referenten der FG Freudenstadt bewältigt werden konnte. Allen voran hatte Reich das ganze fachlich, kompetent und flexibel in letzter Minute organisiert.

Dafür erhielt er von allen Anwesenden viel Beifall. Ein Lob erhielten alle weiteren Mitglieder der Fliegergruppe die zum Gelingen des Auffrischungslehrgang beitrugen. So trug Axel Reich „Neuerungen zu den  Ausbildungsrichtlinien“ vor. Über das Fehlermanagement für Fluglehrer,mit Ansatzpunkten und der Wirksamkeitskontrolle, referierte  Fluglehrerin Esther Schmalz, ebenso Mitglied der FG Freudenstadt. Wolfgang Schmalz erläuterte dazu Erfahrungswerte eines Prüfers, wenn dieser praktische Flüge mit Scheinaspiranten durchführt. Medizinische Aspekte älterer Piloten listete Fluglehrer Christoph Gründler auf. Als Notarzt sprach Gründler dazu wichtige Punkte an.

Spätestens in drei Jahren steht für die Fluglehrer die nächste Auffrischungsschulung an. Ein großer Dank ging an den Förderverein Musbach, der das Bürgerhaus den Fluglehrern vom BWLV zu dieser wichtigen Veranstaltung zur Verfügung stellte.

Bilder Karl Pfau

Alleinflug in Musbach

Tim Heritier fliegt frei

Auch in dieser Saison konnten mehrere Flugschüler der Fliegergruppe Freudenstadt die Alleinflugreife erlangen. Am 18. Oktober war es für unseren Flugschüler Tim Heritier  soweit – er durfte alleine im Schulungsflugzeug ASK13 an den Windenstart gehen. Nachdem ihm sein Fluglehrer Axel Reich die Alleinflugreife attestierte, folgten drei erfolgreiche Alleinflüge und am Abend die obligatorische Prozedur, welcher man sich als Alleinflieger unterziehen muss. Abkühlung inklusive 🙂

Bilder FG Freudenstadt